http://www.stahlwolff.de/images/logo_wolff.jpg

HomeKontaktDirektverkaufReferenzen/LeistungenGeschichteImpressum

Geschichte
 

 

 

Eine kleine Firmenchronik

Die Schlosserei Karl Baatz in Babelsberg zog im Kriegsjahr 1940 von der Neuen Lindenstraße (heute Rudolf-Breitscheid-Str.) in die Wallstraße 58 (heute Karl-Gruhl-Str.).

Dieses Grundstück verfügt über eine Hofzufahrt, so dass auch Pferdefuhrwerke repariert werden konnten. Da sein einziger Sohn Georg 1947 an den Spätfolgen einer Kriegsverletzung starb, musste nach dem Tode Karl Baatz´ 1956 auch dieses traditionsreiche Unternehmen schließen. Zunächst an die Schlosserei Zietlow vermietet, wurden später Tachowellen für den (damals) begehrten PKW Trabant hergestellt und Fahrtenschreiber repariert.

50 Jahre später konnte der Urenkel Karl Baatz´, Reno Wolff, nach bestandener Meisterprüfung vor der Handwerkskammer Potsdam, hier wieder einen Metallbaubetrieb eröffnen.

Die Produktpalette hat sich natürlich verändert – die zentrale Lage in Babelsberg mit kostenlosen Parkmöglichkeiten und der Anspruch „Gute Qualität zum fairen Preis“ sind dennoch geblieben.

Überzeugen Sie sich, kontaktieren Sie mich und ich erstelle Ihnen ein individuelles Angebot, das auf Ihre Wünsche und Vorstellungen zugeschnitten ist!

http://www.stahlwolff.de/images/geselle.jpg            http://www.stahlwolff.de/images/meister.jpg

Meisterstück Karl Baatz                Gesellenstück Georg Baatz

 

Copyright © 2007-2018 Stahl- und Edelstahlservice Reno Wolff
Stand: 1. Juni 2018